Personal tools
You are here: Startseite Aktuelles Japan auf der Internationalen Grünen Woche 2018 in Berlin - Teil 2

Japan auf der Internationalen Grünen Woche 2018 in Berlin – Teil 2

Mit der Internationalen Grünen Woche lädt die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau  vom 19.-28. Januar 2018 nach Berlin ein. Auch zahlreiche japanische Aussteller werden sich einem internationalen Publikum präsentieren und bieten interessierten Besuchern ausreichend Gelegenheit, kulinarische Genüsse aus Japan vor Ort kennenzulernen.

Wadaman Corp. -
Bio-Kurogoma-Paste, Bio-Shoyu-Sesam, Bio-Röstsesam

Als traditioneller Anbieter stellt Wadaman seit 1883 Sesamprodukte her. In Berlin wird das Unternehmen verschiedene Sesam-Öle, Bio-Furikake, Bio-Sojasoße und andere Produkte vorstellen. Ein Highlight ist die vielseitig zu verwendende Schwarze Sesampaste (Kurogoma-Paste) von Wadaman. Ob als Brotaufstrich (pur oder mit Honig gemischt), als Zutat für mit Sesam angemachte Gerichte (in Mischung mit Dashi, Zucker, Sojasoße für gekochte Gemüse), oder als Würztunke (nach Belieben mit Dashi und Sojasoße verfeinert) für Shabushabu. Gemischt mit Mayonnaise ergibt sich ein leicht zuzubereitendes, raffiniertes Dressing für Salate oder zu Rohkost.

Flyer zum Download

Maruyanagi Foods Inc. - Mischung gedämpfter Bio-Edamame-Bohnen aus der Präfektur Hyōgo

Hülsenfrüchte und insbesondere Bohnen sind ein idealer Baustein für eine gesunde Ernährung. Leider werden Bohnen jedoch oft in Wasser gekocht und verlieren dabei einen Großteil ihrer wertvollen Inhaltsstoffe. Maruyanagi hingegen dämpft die Bohnen und bewahrt so ihren ursprünglichen Geschmack und erhält viele der Inhaltstoffe. Dabei liegt der Unterschied im Nährwert zwischen gekochten und gedämpften Bohnen klar auf der Hand: Durch das Kochen werden wichtige Nährstoffe wie Proteine und Isoflavone ausgeschwemmt. Beim Dämpfen hingegen gehen wasserlösliche Nährstoffe nicht verloren und verbleiben in den Bohnen.

Flyer zum Download

Locobiz Inc. - Premium Bio-Sencha, Bio-Uji-Matcha aus der Präfektur Hyōgo

Locobiz betreut mehrere kleinere Teebauern in Japan und stellt in Berlin Matcha und Sencha des Teeproduzenten Fuseda vor. Dieser mittlerweile in der 7. Generation stehende Familienbetrieb baut in Kyoto in einer für Teebau idealen Höhe von 500m die Sorte Uji an und blickt auf eine fast 150jährige Geschichte zurück.

Flyer zum Download

EarthAid - Produkte aus Bio-Knoblauch aus der Präfektur Kōchi

EarthAid präsentiert seine Paste aus Schwarzem Knoblauch aus biologischem Anbau. Schwarzer Knoblauch wird aus einer Blattknoblauchart (leaf garlic) gewonnen und unter Beibehaltung des aromatischen Geschmacks und seiner feinen Säure zu einer leicht zu verwendenden Paste verarbeitet. Hierfür wird Knoblauch aus biologischem Anbau ohne jegliche Zusätze über 70 Tage hinweg zur Reifung gebracht.  In Kombination mit Crackern und Käse erhält man auf leichte Art Horsd'œuvre, mit Balsamico eine schmackhafte Steaksoße und selbst Süßspeisen wie Joghurt, Eis u.a. eröffnet die Paste neue geschmackliche Dimensionen.  Genießen Sie diesen unverfälscht natürlichen Geschmack.

Flyer zum Download

Atopy Labo Co. Ltd. - gesundheitsfördernder Grastee »Chomeisōcha« aus der Präfektur Kagoshima

An der Küste der Südspitze der Insel Kyūshū wächst die im Japanischen als »botan bōfū« oder auch »chomeisō« (Langlebigkeitskraut) bezeichnete Pflanze, die aus der Gattung Haarstrang (Peucedanum) stammt und die Grundlage für Atopy Labos gesundheitsfördernden Grastee »Chomeisōcha« bildet. Auf Okinawa sagt man ihr nach, dass der Verzehr eines Büschels das Leben um einen Tag verlängere und die an Calcium, Kalium, Vitamin C und Polyphenol reiche Pflanze wird zunehmend auch als Zutat für Kosmetik geschätzt. Auch wurde von der Ryūkyū-Universität in Okinawa nachgewiesen, dass der in den Pflanzen enthaltene Stoff Pteryxin direkt in Zellen einzudringen und Fettleibigkeit entgegenzuwirken vermag. Der aus der Pflanze bereitete Tee »Chomeisōcha« wird aus den Stängeln der Pflanze gewonnen und wirkt antioxidativ, hautklärend und durchblutungsfördernd. Die Blätter der biologisch angebauten und in Handarbeit sowohl von Unkraut befreiten als auch händisch geernteten Pflanzen werden zu einem Pulvertee verarbeitet.

Flyer zum Download

Momiki Inc. - Köstlichkeiten aus schwarzem Knoblauch aus der Präfektur Miyazaki

MOMIKI erzeugt, verarbeitet und vertreibt verschiedene Knoblauchprodukte, für die mit Hingabe in der Präfektur Miyazaki auf Kyushu angebauter Knoblauch ohne jegliche Zusätze für 3 Wochen unter speziellen Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnissen zur vollen Reifung gebracht wird. Auf der IGW wird das Unternehmen seine Umami-Soßen aus Schwarzem Knoblauch vorstellen. Hergestellt aus japanischer Dashi und Schwarzem Knoblauch, beliebt bei Chefköchen und Sommeliers von Weltrang, verwandelt ein Teelöffel der Soße jede Speise in eine Delikatesse. Zusatzstoff- und geruchsfrei mit dem puren Geschmack von Umami sind sie geeignet für alle Gerichte, u.a. für Dips, Dressings, Kurzgebratenes, als Würze, Marinade und für Suppen.
Ausgezeichnet mit dem iTQi Superior Taste Award 2015 des International Taste & Quality Institute in Brüssel, der weltweit führenden Organisation für das Testen und Fördern herausragender Speisen und Getränke.

Flyer zum Download

Japan auf der Internationalen Grünen Woche 2018 in Berlin - Besuchen Sie uns an Stand 117 in Halle 8.2!

Haben Sie Fragen zu den japanischen Ausstellern, ihren Erzeugnissen oder zur Internationalen Grüne Woche allgemein? Dann melden Sie sich gern bei uns.

Folgen Sie Japan auf der IGW bei Facebook und Twitter!

最終変更日時 2018年1月5日4:52 PM